Ausbildung

Die Ausbildung in Transaktionsanalyse erfolgt berufsbegleitend und anwendungsorientiert. Sie ist geeignet für Personen, die in ihrer Arbeit mit Menschen eine höhere Zufriedenheit, größere Effektivität und eine professionelle Einstellung erreichen wollen.

Die Entwicklung der Persönlichkeit steht im Mittelpunkt, d.h. Kompetenzsteigerung durch Finden und Gestalten eines persönlichen Stils und persönliches Wachstum in der Berufstätigkeit.

Gruppen, die sich regelmäßig treffen und für längere Zeit zusammenarbeiten, bieten für Menschen unterschiedlicher Berufe eine professionelle Heimat. Dort werden die Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit transaktionsanalytischen Modellen durch praxisorientiertes Lernen, Supervision, Theorieseminare, Selbsterfahrung und Feedback vermittelt. Die persönliche Beziehung zwischen Teilnehmer_innen und Leiter_in steht im Vordergrund der Weiterbildungskultur.

  • Eigenanalyse – Selbsterfahrung,
  • Theorie – Training und
  • Supervision – Praxisbegleitung

sind drei Säulen der transaktionsanalytischen Ausbildung.

Die Dauer der Ausbildung ist abhängig von der Vorbildung und den zeitlichen Möglichkeiten der Teilnehmer_innen.

Nähere Informationen zu fortlaufenden Aus- und Weiterbildungsangeboten finden Sie bei den Seiten der Lehrtrainer: